Internationaler Heinrich Strecker

Internationaler Heinrich Strecker

Stich: Vorschau 2009 !! Internationaler Heinrich Strecker Wienerlied - und Operetten Wettbewerb Ende September 2009 Baden bei Wien Info.: 0664 4561725 http://www.strecker.at EMAIL musikverlag@strecker.

- 2

Stich: , 2007 . Internationaler Heinrich Strecker Operetten- und Wienerlied-Wettbewerb Baden bei Wien 26. 28. September 2007 Informationen Sehr geehrte Damen und Herren, Anlass zur Ausrichtung des 1. Heinrich Strecker Wettbewerbes im Jahr 2001 war die 20-jährige Wiederkehr des Todestages von Prof. Heinrich Strecker, der mit Operetten wie Ännchen von Tharau oder Der ewige Walzer, und Wienerliedern von Drunt in der Lobau bis Ja, ja der Wein ist gut zu einem der letzten großen österreichischen Komponisten zählt. Das hohe gesangliche Niveau der jungen Künstler sowie das große Interesse des Publikums und der Medien hat in Folge die Heinrich Strecker Gesellschaft dazu veranlasst, diesen Nachwuchswettbewerb in den Genren Operette und Wienerlied alle zwei Jahre durchzuführen. Wiens Bürgermeister LH Dr. Michael Häupl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Badens Bürgermeister Prof. August Breininger haben, um ein symbolisches Zeichen ihrer Unterstützung des wertvollen Kulturgutes zu setzen, den Ehrenschutz über diese Veranstaltung übernommen. Mit großzügiger Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Baden bei Wien findet die Vorausscheidung zum 4. Internationalen Heinrich Strecker Operetten- und Wienerlied-Wettbewerb am 26. und 27. September ab 10.30 im Theater am Steg, Johannesgasse 14, 2500 Baden bei Wien statt. Von allen Bewerbern werden sich 12 für den 2. Wettbewerbstag qualifizieren. Die Finalisten nehmen am Galakonzert der Operette und des Wienerliedes (Preisträgerkonzert) am 28. September um 19.30 im Stadttheater Baden teil. Dabei wird neben den ersten drei Plätzen der Wienerliedpreis und der Publikumspreis der Kurstadt Baden vergeben. Erstmals wird das Preisträgerkonzert orchestral von der Sinfonietta Baden unter ihrem Chefdirigenten Florian Krumpöck begleitet. Die Fachjury unter dem Vorsitz von KS Sona Ghazarian bewertet nach den Kriterien: Stimme, künstlerischer Ausdruck und Gestaltung sowie Musikalität. Teilnahmeberechtigt sind alle Nachwuchskünstler bis zum vollendeten 30. Lebensjahr. Jeder Bewerber hat sowohl zwei Operettenarien als auch zwei Wienerlieder vorzubereiten, wobei mindestens eine Arie oder ein Wienerlied von Heinrich Strecker sein muss. Entsprechendes Notenmaterial kann bei der Anmeldung gegen eine Gebühr von Euro 5,-- angefordert werden. Anmeldeschluss ist der 29. Juni 2007. Im Namen unserer Präsidentin, der Witwe Heinrich Streckers, Frau Reg.-Rat Erika Strecker und des gesamten Vorstandes freuen wir uns darauf, Sie beim 4. Int. Heinrich Strecker Operetten- und Wienerlied-Wettbewerb in Baden bei Wien willkommen zu heißen. Herbert Fischerauer 1. Vorsitzender Anmeldegebühr: Euro 28,-- Anmeldeschluss: 29. Juni 2007 Heinrich Strecker Gesellschaft, Marchetstraße 76, 2500 Baden bei Wien Alle Bewerber werden über den genauen Ablauf des Wettbewerbes schriftlich verständigt. Der Nachweis der Einzahlung der Anmeldegebühr ist am Wettbewerbstag mitzubringen.

Stich: 2009 http://www.volksbank.at/m101/volksbank/m038_42750/de/fotoalbum/strecker_wettbewerb_2009.jsp?locincl=/m038_42750